Unsere Referenten

  • Folgende Vertreter aus namhaften Unternehmen und Institutionen werden das APICON Forum 2017 als Referenten mitgestalten und hilfreiche Informationen und Tipps aus der Praxis einbringen.

     

    Wir freuen uns auf:

    Tatjana Walter

    ist Gründerin von Mindshift.One. Als Innovations-Mentor begleitet sie Unternehmen dabei, neue Wege zu gehen und Veränderungen umzusetzen. Sie hilft Ihren Kunden, sich für die Zukunft zu rüsten und die Chancen der Digitalisierung zu erkennen.

    Zuvor war sie mehr als 20 Jahre bei SAP in verschiedenen Verantwortlichkeiten, unter anderem in der internationalen Beratung von Großkunden, dem Produktmanagement Mittelstand, sowie im Customer Innovation Service tätig. In Ihrer letzten Rolle als Vice President in der SAP SE Entwicklung Customer Innovation Services verantwortete sie die Leitung strategischer Innovationsprojekte in der SAP Entwicklungsorganisation.

    Neben einem MBA Studium hat sie sich an der Business Transformation Academy in Berlin im Rahmen eines Global Business Innovation Master Programmes weitergebildet. Darüber hinaus ist sie zertifizierter Design Thinking Coach und erfahren in der Anwendung von Open Innovation Plattformen.

    Als Mutter zweier Kinder lebt sie mit ihrer Familie in Walldorf nahe Heidelberg.

    Christian Neumann

    ist Supply Chain Manager und verantwortlich für das launch management in der Abteilung OS bei der Hengst SE & Co. KG. Die Schwerpunkte liegen in der Steuerung und Optimierung von Produktan- und aufläufen sowie Produktänderungen. Davor war Christian Neumann Teamleiter für das Stammdatenteam und SCM Planning.

    Vor seiner Tätigkeit bei Hengst war Christian Neumann 13 Jahre freiberuflicher Berater für Produktions- und Warenwirtschaftslogistik mit den Schwerpunkten Produktionsplanung und –steuerung sowie der Bestandsoptimierung und Durchlaufzeitreduzierung.

    Christian Haug

    Nach Abschluss des Dualen Studiums als Diplom Informatiker an der FH Aalen war er ab 2005 als Projektleiter des Angebotssystems bei der EMAG Holding GmbH in Salach tätig und zusätzlich seit 2010 in der Verantwortung  als Teamleiter der IT Entwicklung.

    Als Projektleiter war er mit der Entwicklung einer browserbasierten Anwendung für Besuchsberichte auf Messen betraut und hat die Einführung eines weltweiten Angebotssystems verantwortet.  Ebenfalls trägt er die Verantwortung für das Intranet der EMAG Gruppe. Als weitere Projekte  sind die Einführung eines Reportingsystems auf Basis des Microsoft SQL Servers und dann die Ablösung des EMAG Reportingsystems durch QlikView zu nennen.

    Zuletzt  war er für die Aktualisierung des Angebotsystems und damit verbunden die Einführung eines Maschinenkonfigurators für Angebote sowie 2015 für die Auswertungen für Modular Standardmaschinen, mit vergleich von Optionsbestellungen des Kunden verantwortlich. 2016 hat er QlikView als Weltweit einheitliches Vertriebsberichts Wesen für die EMAG Gruppe etabliert.

    Alexander Selinger

    war vor seiner jetzigen Tätigkeit für die grafische Aufbereitung der Inline Modelle (ATOMIC) zuständig.
    Seine Hauptaufgabe seit 2013 sind das gesamte Zeitwesen der Produktion inklusive der Ermittlung von Vorgabezeiten. Weiterhin ist er verantwortlich für SMED Projekte, die gesamte Arbeitsplatzorganisation und die Reduktion von Prozesszeiten.
    Ergänzend hierzu ist er seit 2017 auch für die Anlage und Pflege von Materialstämmen sowie die Anlage von Stücklisten und Bearbeitung und Pflege von Arbeitsplänen zuständig.

    Johannes Steger

    begann seine Karriere nach abgeschlossenem Master-Studium bei der Atomic Austria GmbH in der Abteilung Operations & Supply Chain Gliding.
    Zu seinen Aufgaben gehört die Anlage und Pflege von Materialstämmen und Infosätzen, sowie die Anlage von Stücklisten und Arbeitsplänen. Johannes Steger tätigt für Bestellungen von Amer Fertigprodukten und ist zuständig für die Produktkostenkaltulation. Ebenfalls zu seinem Aufgabengebiet zählt die Fertigungsplanung und Fertigungssteuerung von Produktionsaufträgen.